24 Stunden EKG

Wichtige Untersuchung zur Erkennung, Diagnostik, Verlaufs- und Therapiekontrolle von Herzrhythmusstörungen u.a. zur Abklärung von Kollapszuständen und Synkopen.

Zur Aufzeichnung des Langzeit-EKGs (syn.: Holter) trägt der Patient über 24 Stunden ein kleines EKG-Gerät mit sich. Es werden drei Kanäle abgeleitet. Die Untersuchung beantwortet die Fragen, ob durchgehend ein Sinusrhythmus vorliegt und dieser der körperlichen Belastung entsprechend variabel ist.

Weiters können tachykarde (schnelle) Arrhythmien, Pausen oder Bradykardien diagnostiziert werden (z.B. passagere Sinusbradykardie bei Sick-Sinus-Syndrom, höhergradige AV-Blockierungen) oder der Nachweis bösartiger Herzrhythmusstörungen (z. B. ventrikuläre Salven oder ventrikuläre Tachykardien) gelingen. Diese lebensbedrohlichen Erkrankungen können dann z.B. durch Herzschrittmacher oder implantierbare Defibrillatoren behandelt werden.

 

Ordinationszeiten

Mo 13:00 - 19:00
Di 09:00 - 13:00
  14:00 - 19:00
Mi 09:00 - 15:00
Do 13:00 - 20:00
Fr 09:00 - 11:00

Terminvereinbarung

(01) 216 17 99
Fax Durchwahl 88

Alle Kassen
Private Ordination

Aktuelles

In den Sommermonaten ist die Ordination zu den angegebenen Öffnungszeiten durchgehend geöffnet